Sie sind hier

Projektwoche 2016

Projektwoche für die Informatikschüler der 2. Klassen

Alternativ zur Lignano-Woche der Italienischschüler fand für die Informatiker eine Projektwoche statt, die vor allem den Schwerpunkt „Natur“ zum Inhalt hatte. Herr Mayr stellte für die Schüler ein abwechslungsreiches Programm zusammen. So machten wir uns am Montag nach Rinn auf, um mit dem Waldaufseher Bäume zu setzen. Markus Unterlechner wählte aber zum Setzen Zirben aus, das heißt, wir mussten in große Höhen vordringen und das war abenteuerlicherweise mit einem Traktor.

Alle Schüler waren von der holprigen Fahrt begeistert und setzten mit großem Eifer 100 Zirben. Nach einem Besuch des Wasserstollens im Halltal kam am Mittwoch das „Highlight“ der Woche—der Hochseilklettergarten in Fulpmes. Frau Speckbacher, die selbst an Höhenangst leidet, war beeindruckt vom Mut aller Schüler, die da in schwindelnden Höhen herumkletterten und sich von Baum zu Baum schwangen, als wären sie im Dschungel zu Hause. Alle Schüler waren begeistert.

Die beiden letzten Tage verbrachten wir in Obernberg, wo wir auch übernachteten.

Heftiger Föhn erschwerte die Wanderung zum Obernberger See, der sich dann aber in ganzer Pracht zeigte, vor allem für Blumenliebhaber war die Wiese beim Anstieg eine wahre Fundgrube.

Am letzten Tag nahmen wir an einer Führung von Natopia teil, bei der wir unter sachkundiger Führung zweier Damen das „Monster von Obernberg“ erkundeten, in Wirklichkeit der Eintagesfliegenlarve.

Am Freitag kehrten wir müde, aber wohlbehalten zurück.

Weiter Bilder...

Kategorie(n):