Sie sind hier

Schi-/Langlaufwoche 2016

Schi-/Langlaufwoche 2016

Der Winter 2016   -   kann man ihn überhaupt Winter nennen? Wir starteten trotz der schlechten Schneelage die Wintersportwoche, mussten sie wegen Schneemangels aber unterbrechen und nach den Semesterferien wieder fortsetzen. Aber wenn man sich bei den Schülern der zweiten Klassen umhört, sind sie von den sportlichen Aktivitäten begeistert. Die Schifahrer verbrachten die ersten zwei Tage auf der Berger Alm, die hervorragende Schneeverhältnisse aufwies und von Marlene als „superrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr“ bezeichnet wurde.

Alle sportbegeisterten Schüler fanden auch den Glungezer „cool“, allerdings war die Piste etwas eisig, also wirklich nur für uns Könner zu bewältigen. Überragend war das Essen am Glungezer, das sich natürlich die ausgehungerten Schifahrer schmecken ließen.

 

Die Langläufer waren gezwungen, nach Seefeld auszuweichen, das sich aber in einem traumhaften Zustand präsentierte.

Die ersten Tage wurden in Seefeld Langlaufschier ausgeliehen, die restlichen Tage verließen wir uns auf das „hervorragende Material“ an unserer Schule.

Wirklich hervorragend war aber, dass Frau Muigg  uns noch einen Langlauflehrer organisierte, der uns zeigte, dass man auch mit Schiern Ball spielen kann. Nach vier Tagen des Übens waren wir zu Meistern geworden und konnten mit unseren blitzschnellen Schiern jede noch so steile Abfahrt hinunterflitzen.

Als „Zuckerl“ für unsere Anstrengung gab es am letzten Tag eine Belohnung: einen Schwimmtag im Seefelder Schwimmbad mit der abenteuerlichen Wildwasserrutsche. Jeder blaue Fleck, den wir davontrugen, hat sich ausgezahlt, weil wir so viel Spaß auf der Rutsche hatten.

Alle Schüler der zweiten Klassen waren begeistert, die Lehrer von der Disziplin

und  dem Eifer der Schüler. 

Weitere Bilder Schiwoche...

Weitere Bilder Langlaufwoche...

Kategorie(n):